Siegfried Kaliwerk, Giesen

R-Zettel mit Zusätzen machen neugierig. Gab es ein Kaliwerk mit eigener Poststelle?

Siegfried ist heute Teil der Gemeinde Giesen im Landkreis Hildesheim.

Der Name Siegfried für den Gemeindeteil ist übernommen vom Namen der Kalischachtanlage Siegfried der Firma „Kali und Salz AG, Kassel“.

R-Brief von 3201 Siegfried Kaliwerk nach Hildesheim, Poststempel vom 14. Februar 1968

R-Zettel vom obigen Beleg

ehemalige Einfahrt zum Werksgelände, Schachtstraße

ehemaliges Verwaltungsgebäude, Schachtstraße

Ein Foto von 1990, der Briefkasten zeigt den Standort der Poststelle, Schachtstraße.

Die Post am Eingang zum Werksgelände in der Schachtstraße war in einem früheren Kiosk untergebracht. Das Gebäude ist abgerissen.

Heute gibt es in Siegfried keine Poststelle mehr.

Aus den Ortsverzeichnissen der Deutschen Bundespost sind die folgenden Einträge übernommen:

  • 1958: Poststelle 1, 20a Siegfried Giesen / über Hildesheim
  • 1968: 3201 Siegfried, Kaliwerk ü. Hildesheim

Die Kalischachtanlage „Siegfried“ war ab 1906 in Betrieb und hat 1987 ihren Betrieb eingestellt hat. 2013 wurde bekannt, dass „Kali und Salz AG, Kassel“ eine Wiederaufnahme der Kaliförderung in Giesen und Umgebung und umfangreiche Investitionen in die gesamte Bergwerksanlage plant.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit Postgeschichte. Weitere Informationen zum Thema Kali, Siegfried und der Zukunft des Standortes entnehmen Sie bitte den informativen Links bei der Quellenangabe.

Die Kalihalde auf dem Stadtplan

Die Folgen der Kaliförderung sind von weitem zu erkennen:

Die Halde des Kalibergbaus wird auch „Kalimandscharo“ genannt.

Je nach Lichtverhältnissen wirkt die Halde optisch anders.

Ein Größenvergleich, rechts die Halde, links der Gemeindeteil Siegfried Giesen

Die der Schachtstraße abgewandte Seite

Die folgenden zwei Aufnahmen sind der Ortschronik von Ahrbergen von 2005 entnommen. Sie zeigen eindrucksvoll die Anlagen von Siegfried Kaliwerk:

Die Schachtanlage Siegfried Giesen mit dem damaligen Förderturm, Schornstein und der ehemaligen Poststelle vorn links im Bild.

Das Betriebsgelände von Kali + Salz mit dem Wohngebiet Siegfried Giesen und der Kalihalde

Quellen:

  • Ortsverzeichnis I, Teil A, Verzeichnis der Orte mit Postanstalt im Bereich der Deutschen Postverwaltungen, 1958, Herausgegeben vom Bundesministerium für das Post- und Fernmeldewesen
  • Deutsche Bundespost, Ortsverzeichnis II, Ausgabe 1968
  • Ortsrat Ahrbergen, Chronik Ahrbergen 2005
  • Heimatverein Giesen e.V., Herr Jörg Stelzner, heimatverein-giesen@web.de
  • Die Kali- und Steinsalzschächte Deutschlands, Lars Baumgarten, https://www.lars-baumgarten.de/die-reviere-und-ihre-sch%C3%A4chte/4-s%C3%BCdhannover/4-17-siegfried-giesen/
  • Bürgerinitiative GiesenSchacht e.V.: https://www.bi-giesenschacht.de/index.php/was-hat-k-s-vor
  • K+S Aktiengesellschaft Kassel: https://www.kpluss.com/de-de/bergbaulexikon/
  • Fotos vom Autor Mai 2020, Juni 2021

Fehlliste fünfstellige Postleitzahl

Einschreibezettel mit fünfstelligen Postleitzahlen überraschten in dem kurzen Zeitabschnitt vom 1. Juli 1993 bis zur Einführung der Label Varianten (ohne Postleitzahlen und Ortsbezeichnung) ab 1. April 1997 mit unterschiedlichen Varianten.

Am Beispiel von 37574 Einbeck1 mit dem Unterscheidungsbuchstaben a werden die verschiedenen R-Zettel Typen vorgestellt:

nassklebend, normale Schrift

nassklebend, fetter Schrifttyp für Unterscheidungsbuchstabe

selbstklebend, schmal

selbstklebend, breit

Nach der Einführung der fünfstelligen Postleitzahl kam es in kürzester Zeit zur Schließung von vielen Poststellen, bei gleichzeitiger oder späterer Gründung einer Postagentur im gleichen Ort oder z.B. im Nachbarstadtteil.

Durch diese Situation sind nicht alle Poststellen mit Beleg dokumentiert. Bei einzelnen Ausgaben sind ganze R-Zettel Rollen bekannt, bei denen aber nicht bekannt ist, ob sie zum Einsatz gekommen sind.

Nicht immer haben sich die beteiligten Schriftsetzer mit Ruhm bekleckert. Trennungen in zwei Zeilen sind nicht immer logisch oder eine Postfilialbezeichnung getrennt vom Ort in zwei Zeilen zu setzen unglücklich. (Ich vermute es waren keine Schriftsetzer beteiligt).

In mühsamer Recherchearbeit haben Sammlerfreunde in einer Dokumentation die bekannten R-Zettel dieser Periode festgehalten. Daher ist es mir möglich eine Fehlliste zu erstellen. In der Fehlliste wird jeweils nur die Poststelle gelistet, unabhängig von den Typen.

Ein Lesebeispiel wegen des „/“. Der Schrägstrich (slash) beschreibt einen Zeilenumbruch, z. B.

Beispiel für Zeilenumbruch: 21379 Scharne-/ beck

Letzte Aktualisierung: 1. Juli 2021

LB 21:

  • 21217 Seevetal 9
  • 21217 Seevetal 13
  • 21220 Seevetal 6
  • 21220 Seevetal 13
  • 21220 Seevetal 18
  • 21224 Rosengarten 4
  • 21228 Harmstorf
  • 21244 Buchholz Norh 1
  • 21244 Buchholz 2
  • 21244 Buchholz 4
  • 21255 Kakenstorf
  • 21271 Hanstedt 4
  • 21274 Undeloh 2
  • 21279 Wenzendorf 2
  • 21358 Mechtersen
  • 21376 Garlsdorf / am Walde
  • 21385 Amelinghausen
  • 21386 Betzendorf, / Kr Lüneburg
  • 21401 Thomasburg, / Kr Lüneburg
  • 21403 Wendisch Evern
  • 21409 Embsen, Kr Lüneburg 1
  • 21423 Winsen, / Luhe 8
  • 21423 Winsen, Rottorf
  • 21438 Brakel b / Winsen
  • 21439 Marxnn, Setzfehler, statt Marxen
  • 21444 Vierhöfen
  • 21644 Sauensiek 2
  • 21646 Halvesbostel
  • 21649 Regesbostel
  • 21698 Brest, Kr Stade
  • 21706 Drochtersen 2
  • 21706 Drochtersen 4
  • 21712 Großenwörden
  • 21717 Deinste
  • 21726 Heinbockel 1
  • 21729 Freigurg, Elbe, Setzfehler, statt Freiburg
  • 21755 Hecht- / hausen
  • 21763 Neuenkirchen Land Hadeln

LB 26:

  • 26001 Oldenburg 1
  • 26122 Oldenburg 12
  • 26129 Oldenburg 31
  • 26133 Oldenburg 24
  • 26138 Oldenburg / Niederl. Briefpost
  • 26169 Friesoythe 11
  • 26180 Rastede 3
  • 26203 Wardenburg 3
  • 26215 Wiefelstede
  • 26316 Varel 3
  • 26345 Bockhorn 3
  • 26345 Bockhorn 5
  • 26382 Wilhelmshaven 11
  • 26382 Wilhelms- / haven 19
  • 26384 Wilhelmshaven 18
  • 26388 Wilhelmshaven 31
  • 26388 Wilhelms- / haven 32
  • 26388 Wilhelmshaven 33
  • 26427 Danum
  • 26427 Holtgast
  • 26427 Neuhar- / lingersiel
  • 26427 Werdum
  • 26446 Friedeburg 3
  • 26446 Friedeburg 6
  • 26446 Friedeburg 7
  • 26452 Sande, Setzfehler statt 26952
  • 26452 Sande 2
  • 26452 Sande 3
  • 26624 Südbrook- / merland 4
  • 26629 Großefehn 8
  • 26632 Ihlow 5
  • 26670 Uplengen 4
  • 26676 Barßel 2
  • 26689 Apen 3
  • 26721 Emden 27
  • 26725 Emden 14
  • 26736 Eilsum, Stempel Krummhörn
  • 26736 Krummhörn 4
  • 26736 Krumm- / hörn 8
  • 26736 Krummhörn 9
  • 26736 Krummhörn 11
  • 26736 Krummhörn 14
  • 26736 Krummhörn 15
  • 26759 Hinte 4
  • 26802 Moormer- / land 7
  • 26817 Rhauder- / fehn 5
  • 26817 Rhauder- / fehn 6
  • 26817 Rhauder- / fehn 7
  • 26835 Neu- / kamperfehn
  • 26871 Papenburg 3
  • 26871 Papenburg 7
  • 26899 Rhede 3
  • 26899 Rhede 4
  • 26909 Neulehe, Stempel Papenburg
  • 26919 Brake, / Unterweser
  • 26931 Elsfleth 2
  • 26935 Stadland 4
  • 26939 Ovelgönne, / Kr / Wesermarsch 4
  • 26939 Ovelgönne, / Kr / Wesermarsch 5
  • 26969 Butjadingen 7
  • 26969 Butjadingen 8

LB 27:

  • 27243 Dünsen
  • 27243 Groß Ippener
  • 27243 Harpstedt, Stempel auf Blanko-Zettel
  • 27283 Verden, / Aller 1
  • 27283 Verden 4
  • 27299 Langwedel 3
  • 27318 Hilgermissen 3
  • 27321 Morsum 2
  • 27356 Rotenburg 4
  • 27367 Sottrum 2
  • 27367 Hellwege
  • 27374 Visselhövede 2
  • 27374 Visselhövede 4
  • 27386 Kirch- / walsede
  • 27404 Heeslingen 2
  • 27404 Zeven / Selbstbucher
  • 27412 Hepstedt
  • 27412 Westertimke
  • 27419 Wohnste
  • 27432 Bremervörde 3
  • 27432 Bremervörde 4
  • 27807 Langen b / Bremerhaven 8
  • 27612 Loxstedt 2
  • 27612 Loxstedt 5
  • 27612 Loxstedt 8
  • 27612 Loxstedt 9
  • 27612 Appeln
  • 27616 Beverstedt 2
  • 27616 Heerstedt
  • 27619 Schiffdorf 5
  • 27624 Flögeln
  • 27624 Kührstedt
  • 27628 Sandstedt 1
  • 27628 Sandstedt 2
  • 27628 Sandstedt 3
  • 27628 Wulfsbüttel 1
  • 27632 Misselwarden
  • 27637 Nordholz b / Bremerhaven 2
  • 27637 Nordholz b / Bremerhaven 4
  • 27711 Osterholz- / Scharmbeck 7
  • 27721 Ritterhude 4
  • 27777 Gander- / kesee 3
  • 27777 Ganderkesee 4
  • 27777 Gander- / kesee 8
  • 27804 Berne 3

LB 28:

  • 28816 Stuhr 8
  • 28857 Syke 1, handschriftlich in 3 geändert
  • 28865 Lilienthal 1, handschriftlich in 2 geändert
  • 28870 Ottersberg

LB 29:

  • 29221 Celle 2
  • 29225 Celle
  • 29229 Celle 1, Stempel Scheuen
  • 29303 Bergen, Kr Celle 2
  • 29313 Hambühren 3
  • 29356 Bröckel, / Kr Celle
  • 29356 Bröckel, Kr Celle
  • 29361 Höfer, Kr Celle
  • 29367 Steinhorst, / Niedersachs
  • 29369 Ummen, r fehlt, Setzfehler (Ummern)
  • 29378 Wittingen 5
  • 29378 Wittingen 6
  • 29378 Wittingen 7
  • 29378 Wittingen 8
  • 29392 Groß Oesingen 2
  • 29394 Lüder 1
  • 29394 Lüder 2
  • 29451 Dannenberg, / Elbe 2
  • 29468 Bergen, Dumme
  • 29472 Damnatz
  • 29476 Gusborn
  • 29481 Karwitz
  • 29487 Luckau, / Wendland
  • 29494 Trebel
  • 29496 Waddewitz
  • 29499 Zernien
  • 29525 Hanstedt
  • 29549 Bad Bevensen / 2
  • 29549 Bad Bevensen / 5
  • 29549 Bad / Bevensen 5
  • 29549 Bad Bevensen / 6
  • 29556 Suderburg
  • 29565 Wriedel 2
  • 29565 Wriedel 3
  • 29568 Wieren 6
  • 29569 Stadensen 1, Setzfehler Postleitzahl
  • 29575 Altenmedingen
  • 29575 Alten- / medingen 1
  • 29575 Alten- / medingen 2
  • 29575 Alten- / medingen 3
  • 29576 Barum
  • 29591 Römstedt
  • 29593 Schwienau 1
  • 29593 Schwienau 3
  • 29596 Stadensen
  • 29596 Stadensen 1
  • 29633 Munster, / Oertze 2
  • 29633 Munster, / Oertze 3
  • 29640 Schnever- / dingen 4
  • 29640 Schnever- / dingen 5
  • 29690 Essel
  • 29690 Grethem
  • 29693 Böhme

LB 30:

  • 30855 Langenhagen 5
  • 30855 Langenhagen / 5, 5 unter L
  • 30890 Barsinghausen 2
  • 30890 Barsinghausen / 8, 8 unter B
  • 30890 Barsinghausen 9
  • 30890 Barsinghausen / 15, 15 unter B
  • 30900 Wedemark 6
  • 30900 Wedemark 11
  • 30974 Wennigsen 2
  • 30974 Wennigsen 3
  • 30989 Gehrden 4

LB 31:

  • 31020 Salzhemmendorf
  • 31020 Salzhemmendorf 3
  • 31036 Eime 3
  • 31061 Alfeld, Leine 7
  • 31061 Alfeld, Leine 9
  • 31061 Alfeld, Leine 12
  • 31061 Alfeld, Leine 16
  • 31079 Sibbesse 2
  • 31079 Sibbesse 3
  • 31079 Westfeld 1
  • 31079 Westfeld 2
  • 31089 Duingen 2
  • 31097 Harbarnsen 2
  • 31099 Woltershausen
  • 31135 Hildesheim 12
  • 31135 Hildesheim 13
  • 31135 Hildesheim 14
  • 31157 Sarstedt 5
  • 31162 Bad / Salzdetfurth 6
  • 31162 Bad / Salzdetfurth 9
  • 31167 Bockenem 3
  • 31174 Schellerten 3
  • 31174 Schellerten 6
  • 31174 Schellerten 7
  • 31174 Schellerten 8
  • 31177 Harsum 3
  • 31177 Harsum 4
  • 31177 Harsum 6
  • 31188 Holle 2
  • 31188 Holle 4
  • 31191 Algermissen 3
  • 31199 Diekholzen 4
  • 31226 Peine 12
  • 31241 Ilsede 3
  • 31249 Hohen- / hameln 2
  • 31249 Hohenhameln / 6
  • 31303 Burgdorf, Kr / Hannover 2
  • 31515 Wunstorf 5
  • 31535 Neustadt / a. Rbge. 9
  • 31535 Neustadt a. / Rbge. 9
  • 31535 Neustadt 11
  • 31535 Neustadt a. / Rbge. 22
  • 31535 Neustadt / a. Rbge. 23
  • 31542 Bad / Nenndorf
  • 31553 Sachsen- / hagen
  • 31559 Hohnhorst 1
  • 31559 Hohnhorst 2
  • 31582 Nienburg, Weser 4
  • 31618 Liebenau, / Kr. Nienburg, W.
  • 31675 Bückeburg 7
  • 31683 Obernkirchen 4
  • 31688 Nienstädt 2
  • 31787 Hameln 4
  • 31812 Bad Pyrmont / 2, 2 unter B
  • 31812 Bad / Pyrmont 7
  • 31840 Hessisch / Oldendorf 19
  • 31860 Emmerthal 5
  • 31860 Emmerthal 9
  • 31860 Emmerthal 13
  • 31863 Coppenbrügge 6
  • 31863 Coppen / brügge 12
  • 31867 Lauenau 2

LB 34:

  • 34346 Hann / Münden 23
  • 34346 Hann / Münden 25
  • 34355 Staufenberg / Nieders 3
  • 34355 Staufenberg / Nieders 4
  • 34355 Staufenberg / Nieders 6
  • 34355 Staufenberg / Nieders 7

LB 37:

  • 37075 Göttingen 18
  • 37079 Göttingen 25
  • 37085 Göttingen 22
  • 37115 Duderstadt 11
  • 37115 Duderstadt 15
  • 37115 Duderstadt 23
  • 37115 Duderstadt 26
  • 37120 Bovenden ZSP
  • 37120 Bovenden 5
  • 37120 Bovenden 7
  • 37124 Rosdorf 3
  • 37124 Rosdorf 9
  • 37127 Jühnde 1
  • 37127 Scheden 2
  • 37130 Gleichen
  • 37130 Gleichen ZSP
  • 37130 Gleichen 3
  • 37130 Gleichen 4
  • 37133 Friedland ZSP
  • 37133 Friedland
  • 37133 Friedland 4
  • 37133 Friedland 7
  • 37133 Friedland 11
  • 37136 Ebergötzen ZSP
  • 37136 Landolfs- / hausen
  • 37139 Adelebsen 3
  • 37139 Adelebsen 6
  • 37139 Adelebsen 7
  • 37154 Northeim 11
  • 37170 Uslar
  • 37170 Uslar 9
  • 37170 Uslar 15
  • 37176 Nörten- / Hardenberg 2
  • 37181 Hardegsen ZSP
  • 37181 Hardegsen 6
  • 37181 Hardegsen 7
  • 37186 Moringen 4
  • 37186 Moringen 5
  • 37191 Katlenburg- / Lindau 2
  • 37194 Wahlsburg 2
  • 37412 Elbingerode, / Harz
  • 37412 Herzberg / am Harz 2
  • 37412 Herzberg am / Harz 4
  • 37412 Herzberg am / Harz 6
  • 37431 Bad Lauterbg / i Harz 5
  • 37434 Rollshausen 2
  • 37441 Bad Sachsa 3
  • 37441 Bad Sachsa 4
  • 37445 Weißenborn / Lüderode
  • 37520 Osterode am / Harz 11
  • 37520 Osterrode / am Harz 12
  • 37520 Osterrode / am Harz 13
  • 37547 Kreiensen 2
  • 37547 Kreiensen 5
  • 37574 Einbeck 19
  • 37574 Einbeck 21
  • 37574 Einbeck 27
  • 37574 Einbeck 32
  • 37574 Einbeck 33
  • 37574 Einbeck 35
  • 37574 Einbeck 36
  • 37574 Einbeck 44
  • 37581 Bad / Gandersheim
  • 37581 Bad Ganders- / heim 4
  • 37586 Dassel
  • 37586 Dassel 9
  • 37586 Dassel 12
  • 37589 Kalefeld 2
  • 37589 Kalefeld 4
  • 37603 Holzminden
  • 37619 Bodenwerder 2
  • 37619 Heyen Kr / Holzminden
  • 37620 Bremke
  • 37627 Deensen 2
  • 37627 Heinade 2
  • 37627 Heinade 3
  • 37627 Wangelnstedt
  • 37632 Heinade 1
  • 37632 Heinade 2
  • 37632 Eimen 2
  • 37632 Eimen 3
  • 37639 Bevern 2, Kr / Holzminden
  • 37639 Bevern 3, Kr / Holzminden
  • 37640 Golmbach
  • 37688 Beverungen 3
  • 37688 Beverungen 4
  • 37688 Beverungen 5
  • 37688 Beverungen 6
  • 37688 Beverungen 7

LB 38:

  • 38100 Braunschweig 31, 31 unter B
  • 38100 Braunschweig 33
  • 38102 Braunschweig 36
  • 38104 Braunschweig 42
  • 38104 Braunschweig / 63
  • 38106 Braunschweig 37
  • 38108 Braunschweig 44
  • 38108 Braunschweig 45
  • 38108 Braunschweig 62
  • 38110 Braunschweig 58
  • 38110 Braunschweig 59
  • 38110 Braunschweig / 59
  • 38110 Braunschweig 61
  • 38112 Braunschweig 15
  • 38112 Braunschweig / 15
  • 38112 Braunschweig / 69
  • 38116 Braunschweig 38
  • 38118 Braunschweig 46
  • 38120 Braunschweig 34
  • 38122 Braunschweig 68
  • 38124 Braunschweig 66
  • 38124 Braunschweig / 66
  • 38126 Braunschweig 39
  • 38126 Braunschweig 41
  • 38154 Königslutter 3
  • 38154 Königslutter 6
  • 38154 Königslutter 9
  • 38154 Königs- / lutter 13
  • 38154 Königslutter 15
  • 38159 Vechelde 2
  • 38159 Vechelde 4
  • 38159 Vechelde 5
  • 38159 Vechelde 6
  • 38159 Vechelde 8
  • 38162 Cremlingen 5
  • 38165 Lehre 2
  • 38170 Schöppenstedt 2
  • 38170 Vahlberg 1
  • 38173 Dettum 1
  • 38173 Dettum 2
  • 38173 Erkerode 1, Blanko-Zettel mit handschriftlichem Eintrag
  • 38173 Erkerode 2, Blanko-Zettel mit handschriftlichem Eintrag
  • 38173 Veltheim / Ohe
  • 38176 Wendeburg 3
  • 38176 Wendeburg 4
  • 38176 Wendeburg 5
  • 38179 Schwülper 2
  • 38179 Schwülper 4
  • 38228 Salzgitter 11
  • 38228 Salzgitter 13
  • 38239 Salzgitter 43
  • 38259 Salzgitter 55
  • 38268 Lengede 2
  • 38268 Lengede 3
  • 38268 Lengede 4
  • 38268 Lengede 5
  • 38271 Baddecken- / stedt 2
  • 38272 Burgdorf 1
  • 38272 Burgdorf 3
  • 38274 Elbe 2
  • 38274 Elbe 3
  • 38275 Haverlah 1
  • 38278 Warburg, handschriftlich auf 38378
  • 38300 Wolfenbüttel 11
  • 38300 Wolfenbüttel 19
  • 38302 Wolfen- / büttel 16
  • 38302 Wolfenbüttel 18
  • 38304 Wolfenbüttel 13
  • 38304 Wolfen- / büttel 14
  • 38304 Wolfenbüttel 15
  • 38312 Achim 2, handschriftlich auf 3344 Achim 2
  • 38312 Börßum 2
  • 38312 Flöthe 2
  • 38312 Heiningen
  • 38312 Ohrum
  • 38319 Remlingen 3, handschriftlich auf 3846 Remlingen 3
  • 38321 Denkte 1, handschriftlich auf 3341 Denkte 2
  • 38321 Denkte 2
  • 38325 Roklum
  • 38327 Semmenstedt 2
  • 38350 Helmstedt 4
  • 38350 Helmstedt 5
  • 38350 Helmstedt 7
  • 38364 Schöningen 4
  • 38368 Mariental
  • 38368 Querenhorst
  • 38368 Rennau, handschriftlich auf 3332 Rennau 1
  • 38372 Büddenstedt 1
  • 38372 Büddenstedt 2
  • 38375 Räbke
  • 38376 Süpplingenburg
  • 38382 Beierstedt
  • 38384 Gevensleben 1
  • 38384 Gevensleben 2
  • 38388 Twieflingen 1
  • 38388 Twieflingen 2
  • 38402 Wolfsburg
  • 38437 Wolfsburg
  • 38437 Wolfsburg 1
  • 38442 Wolfsburg 14
  • 38446 Wolfsburg 23
  • 38446 Wolfsburg 26
  • 38448 Wolfsburg 8
  • 38448 Wolfsburg 18
  • 38458 Velpke 2
  • 38449 Bahrdorf 2
  • 38459 Bahrdorf 3
  • 38459 Bahrdorf 4
  • 38464 Groß / Twülpstedt 3
  • 38464 Groß Twülpstedt 7
  • 38465 Brome, / Niedersachs 2
  • 38527 Meine 3
  • 38527 Meine 4
  • 38640 Goslar
  • 38644 Goslar 4
  • 38667 Bad Harzburg 2
  • 38667 Bad Harzburg 4
  • 38667 Bad Harzburg 6
  • 38678 Clausthal- / Zellerfeld 3
  • 38685 Langelsheim 4
  • 38690 Vienenburg 3
  • 38690 Vienenburg 4
  • 38690 Vienenburg 6
  • 38704 Liebenburg 3
  • 38707 Schulenberg i / Oberharz
  • 38723 Seesen
  • 38723 Seesen 3, 3 durchgestrichen
  • 38723 Seesen 4
  • 38723 Seesen 9
  • 38729 Lutter am / Barenberge 2
  • 38729 Lutter am / Barenberge 3
  • 38729 Wallmoden 1

LB 48:

  • 48480 Schapen
  • 48485 Neuenkirchen / 1
  • 48488 Emsbüren 2
  • 48496 Hopsten
  • 48496 Hopsten 2
  • 48496 Hopsten 3
  • 48529 Nordhorn 5

LB 49:

  • 49134 Wallenhorst
  • 49170 Hagen a. T. W. 1
  • 49170 Hagen a. / T. W. 1
  • 49176 Hilter 3
  • 49179 Ostercappeln / 2
  • 49324 Melle 2
  • 49328 Melle 22
  • 49356 Diepholz 5
  • 49406 Eydelstedt
  • 49429 Visbek 2
  • 49429 Visbek 4
  • 49429 Visbek 6
  • 49448 Brockum
  • 49453 Wetschen
  • 49492 Wester- / kappeln
  • 49565 Bramsche, / Hase 5
  • 49565 Bramsche, / Hase 6
  • 49565 Bramsche, / Hase 13
  • 49565 Bramsche, / Hase 14
  • 49577 Ankum 2
  • 49584 Fürstenau b / Bramsche, Hase 2
  • 49586 Neuenkirchen / b Bramsche, Hase 2
  • 49593 Bersenbrück 4
  • 49596 Gehrde / b Bersenbrück
  • 49597 Rieste, / Hase
  • 49624 Löningen 2
  • 49624 Löningen 4
  • 49626 Berge b / Quakenbrück 2
  • 49626 Berge b / Quakenbrück 3
  • 49637 Menslage 2
  • 49661 Cloppenburg 2
  • 49681 Garrel 2
  • 49681 Garrel 3
  • 49716 Meppen 4
  • 49716 Meppen 5
  • 49716 Meppen 7
  • 49733 Haren 7
  • 49733 Haren 8
  • 49740 Haselünne 2
  • 49744 Geeste 2
  • 49751 Spahnharrenstätte
  • 49757 Werlte 2
  • 49762 Sustrum
  • 49767 Twist 5
  • 49767 Twist 6
  • 49774 Lähden 3
  • 49811 Lingen, Ems 7
  • 49811 Lingen, Ems 13
  • 49824 Laar, Vechta
  • 49828 Esche
  • 49835 Wiet- / marschen 3
  • 49835 Wietmarschen / 3
  • 49846 Hoogstede 2
  • 49849 Wilsum b / Emlichheim

Bitte beachten Sie gern meine weiteren R-Zettel Fehllisten:

Ich würde mich sehr freuen, von Ihnen zu hören. Herzlichen Dank!

Amt Neuhaus, Elbe, eine Gemeinde mit sehr viel Geschichte!

Ein Besuch in der Gemeinde Neuhaus an der Elbe (Amt Neuhaus) ist nicht nur wegen dem Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue, den Deichen, den Obstbäumen am Straßenrand, den Vogelschwärmen im Herbst, der Wanderdüne, den großen landwirtschaftliche Flächen, den Radwegen und der Natur lohnend.

Die Geschichte spielte im Amt Neuhaus 1945 und 1993 eine wichtige Rolle!

Dieser Artikel hat nicht die Aufgabe die gesellschaftlichen Verwerfungen im Dritten Reich (u.a. Krieg, Verfolgung von Menschen) oder in der DDR (u.a. Aktion Ungeziefer, Stasi) zu beleuchten. Im Mittelpunkt stehen die Philatelie und die Postgeschichte.

Die Gemeinde ist mit seiner relativen geringen Einwohnerzahl und den vielen Poststellen eine Freude für jeden Philatelisten. Durch die intensive Geschichte vom Deutschen Reich, über DDR bis zur Bundesrepublik gibt es eine Fülle von unterschiedlichen R-Zetteln, Stempeln und Belegen.

Wichtig zum Verständnis der Geschichte sind Vorgänge aus den Jahren 1689, 1705 und 1816 auf denen diese philatelistische Betrachtung aufbaut. Beginnend mit Herzogtümern mit wechselnden Besitzverhältnissen bis zur wesentlichen Rolle des Königreiches Hannover, das nach 1816 das rechtselbische Amt Neuhaus behielt.

Am 1. Oktober 1838 richtete die hannoversche Postverwaltung im Amtssitz Neuhaus eine Postspedition ein.

Der Poststempel „NEUHAUS A:D:ELBE“ wurde bis 1848 benutzt. Von 1849 bis 1856 wurde ein zweizeiliger Langstempel eingesetzt. Seit 1852 führte die Spedition auch einen Doppelkreistempel mit blauer Stempelfarbe.

Am 1. Dezember 1850 konnten die Neuhäuser erstmals Postwertzeichen erwerben, denn die hannoversche Postverwaltung hatte als viertes Land in Deutschland diese Neuerung eingeführt.

Nach der Annexion des Königreiches Hannover durch Preußen 1866 blieb das rechtselbische Amt Neuhaus bis 1945 bei der preußischen Provinz Hannover.

Die Bezeichnung der Poststation änderte sich. Aus der hannoverschen Postspedition wurde eine preußische Postexpedition. Das preußische Postwesen wurde am 1. Januar 1868 in die Norddeutsche Bundespost eingegliedert. Innerhalb von drei Jahren zierten die Poststationen drei verschiedene Posthauschilder.

1871 übernahm die Deutsche Reichspost. Und 1876 wandelte die Postverwaltung die Postexpedition in ein Postamt III. Klasse um.

1882 änderte sich die Zusatzbezeichnung des Ortes Neuhaus an der Elbe in Neuhaus (Elbe).

Am 11. Juni 1883 wurde die erste Postagentur im Amt Neuhaus im Ortsteil Tripkau eingerichtet.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist R-Brief-Neuhaus-Elbe-rechtsstehend-20.81884_002047-1024x535.jpg

R-Brief von Neuhaus (Elbe) nach Rheinberg am Niederrhein, R rechtsstehend, Poststempel 20. August 1884

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist R-Zettel-Neuhaus-Elbe-rechtsstehend_002048.jpg

R-Zettel vom obigen Beleg

Aus den alten hannoverschen Ämtern Bleckede und Neuhaus wurde am 1. April 1885 der Kreis Bleckede gebildet. Dieser wurde 47 Jahre später zum 1. Oktober 1932 aufgelöst und in den Landkreis Lüneburg eingegliedert.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-Ansichtskarte-1895_001883-1024x685.jpg

Gruss aus Neuhaus, 1895. Totalansicht, Villa Kampf, Lindenhof, Krieger-Denkmal, Apotheke, Pastorenhaus, Hotel zur Post.

1897 wurde in Neuhaus ein neues Postgebäude errichtet.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_20180604_094644-918x1024.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_20180604_094622-1024x309.jpg

Das frühere Postamt in Neuhaus an der Elbe in der Poststr. 9 mit Schriftzug.

Am 15. August 1898 wurde die zweite Postagentur im Ortsteil Stapel eröffnet.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-Poststempel-13.6.1900_001838.jpg

Poststempel Neuhaus (Elbe) vom 18. Juni 1900

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-20.7.24-1_001843-1-1024x688.jpg

R-Brief Neuhaus (Elbe) 20. Juli 1924

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-20.7.24-2_001844.jpg

R-Zettel vom obigen Beleg, R linksstehend, Druck dieses R-Zettel Typs 31 in Rollen

Ab 1928 begann die Einrichtung der Landverkraftung. Beginnend ab 1. August 1928 erfolgte neben der Hauptpost in Neuhaus die Einrichtung von Poststellen in den Orten Bitter, Bohnenberg, Darchau, Dellien, Haar, Laake, Laave, Neubleckede, Neugarge, Niendorf, Pinnau, Pommau, Preten, Privelack, Rassau, Rosien, Stapel, Stiepelse, Stixe, Strachau, Sückau, Sumte, Timkenberg, Vorderhagen, Wendischthun und Wilkenstorf.

Die Ortschaften Niendorf, Vorderhagen, und Timkenburg (Groß Timkenburg) gehörten zum Land Mecklenburg, sie wurde aber 1928 dem Postamt Neuhaus zugeteilt. Der zum Amt Neuhaus gehörende Ort Wehningen (bis 20. März 1947 Junker-Wehningen) erhielt auch eine Poststelle, die dem Postamt Dömitz zugeordnet war.

R-Brief Neuhaus nach Bleckede, Poststempel vom 11. März 1929, Poststellen II Stempel Stixe Neuhaus (Elbe) Land.

R-Zettel vom obigen Beleg, schmaler Rahmen

R-Zettel Kaarßen, schmaler Rahmen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-474-20.7.32-1_001847-1024x808.jpg

R-Brief Neuhaus (Elbe), 20. Juli 1932, an die Verteilungsstelle für Gerichtsvollzieheraufträge beim Amtsgericht Hannover.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-474-20.7.32-2_001848-1.jpg

R-Zettel vom obigen Beleg

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Poststempel-Neuhaus-Elbe-Land-23.5.1933_001935.jpg

Poststempel Neuhaus (Elbe) Land vom 23. Mai 1933

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-Paketkarte-Poststempel-Neuhaus-Land-30.1.34_001842-1024x988.jpg

Paketkarte Neuhaus (Elbe) Land, Poststempel 30. Januar 1934 Neuhaus Land

Das Taxquadrat von Neuhaus war 706 (senkrechte Zahl). Mehr zum Thema lesen Sie hier: Taxquadrat.

Eine Paketkarte von Stapel über Neuhaus (Elbe) mit gleichem Taxquadrat vom 17. August 1946 ist bekannt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-Poststempel-14.3.34_001841.jpg

Poststempel Neuhaus (Elbe) vom 14. März 1934

Im Ortsverzeichnis I, Verzeichnis der Postanstalten, Berlin, Stand 1936, werden die Ortsteile von Neuhaus, wie in der Aufstellung 1928 mit zugehöriger Poststelle oder Postagentur aufgeführt:

  • Groß Rassau/über Neuhaus (Elbe), Poststelle – ohne Vorsilbe Groß
  • Neuwendischthun/über Neuhaus (Elbe), Poststelle – ohne Vorsilbe Neu

neu im Ortsverzeichnis sind aufgeführt:

  • Gutiz/über Neuhaus (Elbe), Poststelle
  • Kaarssen/über Neuhaus (Elbe), Postagentur
  • Tripkau/über Neuhaus (Elbe), Poststelle

nicht mehr im Ortsverzeichnis gelistet ist:

  • Neubleckede
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist R-Brief-Neuhaus-Elbe-Land-Poststellen-II-Stempel-Pommau-12.8.1939_002045-1024x724.jpg

R-Brief Neuhaus (Elbe), 12. August 1939, an das Arbeitsamt in Dannenberg, R-Zettel mit Zusatz Land, Poststellen II Stempel Pommau über Neuhaus (Elbe).

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist R-Zettel-Neuhaus-Elbe-Land_002046.jpg

R-Zettel von obigem Beleg, dicker Rahmen

R-Brief mit Poststempel Stapel über Neuhaus (Elbe) vom 17. April 1944 mit Landpost R-Zettel nach Lübeck.

R-Zettel von obigem Beleg, fetter Schrifttyp

Von den 27 Posthaltern im Bereich des Postamtes Neuhaus waren 15 Gastwirte.

Die Poststellen waren bis 1945 vereinzelt temporär nicht besetzt und die Zustellungen erfolgte über eine benachbarte Poststelle.

Eine wichtige geschichtliche Entwicklung gab es in Neuhaus bei Kriegsende 1945

Ausgehend von dem Gebietsstand von 1937 wurde das besetzte Deutschland nach dem Londoner Protokoll vom 12.9.1944 und bei der Konferenz von Jalta (2. bis 11. Februar 1945) von den alliierten Siegermächten in Besatzungszonen aufgeteilt.

Am 1. Mai 1945 besetzten amerikanische Truppen das Amt Neuhaus. Die Elbe wurde gesperrt. Gemäß den Vereinbarungen der Alliierten übernahmen am 1. Juni 1945 britische Soldaten das zur Provinz Hannover gehörende Gebiet.

Neuhaus wurde wie geplant der britischen Zone zugeordnet. Die Briten stellten eine Insellage von Neuhaus fest. Östlich der Elbe gelegen, an allen Gemeindegrenzen von der neuen sowjetischen Zone umgeben. Und es gab keine Brücke über die Elbe als Verbindung zur Britischen Zone.

Hier ist wohl auch der Grund zu suchen, dass der Bereich Neuhaus/Elbe an die sowjetische Militäradministration abgetreten wurde.

Die britische und die sowjetische oberste militärische Führung in Deutschland vereinbarten am 29. Juni 1945 in Berlin die Übergabe des Amtes Neuhaus an die sowjetische Besatzungszone (…that the River Elbe forms a natural boundary in this area…).

Am 30. Juni 1945 hing in den Dörfern die Mitteilung, dass das Amt Neuhaus am darauffolgenden Tag unter die Verwaltung der sowjetischen Armee gestellt wurde.

Im 4. Juli 1945 übergaben die Briten den Flecken an die Sowjets.

Das Amt Neuhaus gehörte dann zum Landkreis Hagenow in der Sowjetischen-Besatzungs-Zone (SBZ).

Am 5. Juli 1945 weist die RPD Hannover ihre Postämter und die anderen Reichspostdirektionen darauf hin, dass Neuhaus/Elbe in die russische Besatzungszone eingegliedert worden ist.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-327-PLGZ-20-23.1.46-Bezahlt-1_001867-1024x720.jpg

R-Brief Neuhaus (Elbe) mit Postleitgebietszahl (PLGZ) 20, 27. Januar 1946, nach 20 Göttingen, der Poststempel trägt noch nicht die PLGZ 20, Barfreimachung „Bezahlt am: …“ als Zweizeiler im Rechteck.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-327-PLGZ-20-23.1.46-Bezahlt-2_001868.jpg

R-Zettel vom obigen Beleg

Barfreimachungen von Neuhaus sind belegt vom 9.8.45, 23.8.45, 28.8.45, 31.8.45, 14.9.45, 21.9.45, 5.10.45, 24.10.45, 21.11.45, 23.11.45, 28.12.45, 3.1.46, 26.1.46, 2.2.46, 27.1.46 und 22.7.48. Die Barfrankaturen dominierten das Erscheinungsbild der Briefpost, denn sie waren bis zur Herausgabe der einzelnen Zonenausgaben der alleinige Freimarkenersatz und damit die typische Notfrankatur jener Zeit.

Ergänzend zum obigen Zettel gab es auch einen R-Zettel mit dem Zusatz Land mit der Postleitgebietszahl 20. Dieser Einschreibezettel sollte bei Einschreiben aus den Poststellen eingesetzt werden.

Das Postamt Neuhaus (Elbe) setze die Postleitgebietszahl im Normstempel bis Januar 1946 ein. Die PLGZ wurde aus dem Stempel entfernt, nachweisbar erstmals am 19. April 1946. Anschließend wurde die PLGZ 3 im Kreis vor den Ortsnamen gesetzt, belegt ab dem 13. Dezember 1946.

Ein besonderer R-Zettel. Die Postleitgebietszahl 20 wurde mit der neuen PLGZ 3 überstempelt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Karte-831x1024.jpg

Auf einmal PLGZ 3 a! Auf einer Postverkehrskarte von 1954 sind Neuhaus, Stapel, Kaarßen, Tripkau u.a., nordöstlich der Elbe im Gebiet 3 a eingezeichnet. Die dicke Linie grenzt westlich an das Gebiet Postleitgebiet 24 a und südlich an das Gebiet 20 a an.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Tripkau-R-Brief-655-auf-Malliss-Doemitz-2.10.46-1_001860-1024x713.jpg

R-Brief von Tripkau über Neuhaus (Elbe) nach Hannover vom 2. Oktober 1946. Der Poststellen II Stempel und der gestempelte Absender erklärt die Herkunft. Ein Aushilfs-R-Zettel von Malliß (Meckl) mit der Postleitgebietszahl 3, handschriftlich geändert Tripkau und ein Poststempel aus dem benachbarten Ort: 3 Festung Dömitz machen das Provisorium komplett.

Richter bezeichnet in seinem Buch „Mecklenburg-Vorpommern, die Stempel der Postämter, Zweigpostämter und Poststellen 1945-1952“ den Poststellen II Stempel von Tripkau als Ortnotstempel.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Tripkau-R-Brief-655-auf-Malliss-Doemitz-2.10.46-3_001862.jpg

R-Zettel vom obigen Beleg

Malliß und Tripkau liegen ca. 20 km voneinander entfernt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Tripkau-R-Brief-655-auf-Malliss-Doemitz-2.10.46-4_001863.jpg

Poststellen II Stempel von Tripkau vom obigen Beleg

Im Frühjahr 1947 wurde Mecklenburg-Vorpommern in zwei Postleitgebiete geteilt. Aus Leitgebiet 3 wurde 3a und 3b. Die Entscheidung und Anweisung zu dieser Aufteilung erfolgte am 21. März 1947 und die Umsetzung startete ab dem 22. April 1947.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stapel-R-Brief-342-ca.-20.2.48_001852-1024x725.jpg

R-Brief Stapel vom Februar 1948 nach 24 Husum. Poststempel 3 Stapel, Blanko R-Zettel mit handschriftlichem Eintrag Stapel. Kreis für PLGZ nicht ausgefüllt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stapel-RZ-342-ca.-20.2.48_001853.jpg

R-Zettel vom obigen Beleg, Typ 751 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-442-10.6.49-1_001871-1024x745.jpg

R-Brief mit Poststempel 3 Neuhaus (Elbe) vom 10. Juni 1949 nach Hamburg. Blanko-R-Zettel mit Stempel Neuhaus-Elbe. Absender aus Konau, Briefmarken der Sowjetischen Zone.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-442-10.6.49-2_001872.jpg

R-Zettel vom obigen Beleg

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-477-auf-Schwerin-RZ-11.8-49_001858-1024x713.jpg

R-Brief Neuhaus (Elbe) vom 11. August 1949 nach 20 Ildehausen. Verwendung eines früheren Poststempels ohne PLGZ und Aushilfs-R-Zettel 3 Schwerin (Meckl) überstempelt mit Neuhaus (Elbe). Briefmarken der Sowjetischen Zone mit Michel Nr. 186 und 197.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-RZ-477-auf-Schwerin-RZ-11.8-49_001859.jpg

R-Zettel vom obigen Beleg, Typ 751 

Gründung der DDR am 7. Oktober 1949

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stapel-R-Brief-459-20.11.50_001856-1024x719.jpg

R-Brief Stapel nach 24b Husum, Poststempel 3 Stapel über Neuhaus (Elbe) 20. November 1950, Blanko-R-Zettel mit Stempel Stapel über Neuhaus (Elbe), Kreis für PLGZ nicht ausgefüllt. Briefmarken der Sowjetischen Zone mit Michel Nr. 212, 213, 216 und 220.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stapel-RZ-459-20.11.50_001857.jpg

R-Zettel vom obigen Beleg, Typ 751 

Mehr Informationen zu dem R-Zettel Typ 751 erhalten Sie hier.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Kaarssen-R-Brief-638-19.12.52-1_001864-1024x587.jpg

R-Brief von Kaarssen 11. Dezember 1952 nach 1 Berlin, Poststempel 3 Kaarssen über Neuhaus (Elbe), Blanko-R-Zettel mit Stempel Kaarssen. Briefmarken der Sowjetischen Zone mit Michel Nr. 225 und 227.

Der Brief wurde von einem Pastor i.R. (Absender) an die Kasse der Evangelischen Kirche in Berlin (Ost) gesendet. Die adressierte Straße Bischofstr. 6 – 8 gibt es heute in Berlin-Mitte im Bereich Klosterstraße nicht mehr. Der Generalbevollmächtigten der evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) beim Ministerrat der DDR hatte hier seit 1949 seinen Sitz. Das zuletzt von der evangelischen Kirche unter dem Namen Heinrich-Grüber-Haus genutzte Gebäude wurde 1967 abgerissen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Kaarssen-R-Brief-638-19.12.52-2_001865.jpg

R-Zettel von obigem Beleg

Bei neu beschafften Poststempeln entfiel die Postleitgebietszahl ab Sommer 1950 schleichend.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-530-11.3.53.-Nachgebuehr-1_001873-1024x708.jpg

R-Brief Neuhaus (Elbe) vom 11. Februar 1953 nach Erfurt mit Poststempel 3 Neuhaus (Elbe). Der Absender verwendet die PLGZ 3a. Nachgebühr Stempel, Nachgebühr 33 Pfennige. Da der Brief bei der Post als Einschreiben aufgegeben wurde, ist die Nachgebühr eher ungewöhnlich. Briefmarken der DDR mit den Michel Nr. 314, 321 und 332.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-530-11.3.53.-Nachgebuehr-2_001874.jpg

R-Zettel vom obigen Beleg, R-Zettel mit fünfstelligen Numerator und Formulareindruck C 35 in der rechten unteren Ecke. Kleines R, R-Zettel Typ 8353.

Ergänzend zum obigen Zettel gab es auch einen R-Zettel mit dem Zusatz Land für die Einschreiben aus den Poststellen. Großes R, R-Zettel Typ 8341.

R-Zettel Tripkau üb Neuhaus (Elbe), mit Formulareindruck C 35

Ab 1951 wurden die Einschreibzettel der Deutschen Post der DDR im Rollendruck im VEB Kassenblock, Berlin hergestellt. R-Zettel Typ 833 als vierte Ausgabe für die sowjetische Besatzungszone bzw. die DDR.

Eine Besonderheit bieten die beiden obigen R-Zettel. Bedingt durch einen Mangel an R-Lettern wurde in den Jahren 1951 bis 1954 bis zu acht verschiedene Zettel Typen hergestellt. Ob alle acht Typen in Neuhaus eingesetzt wurden ist noch nicht abschließend untersucht. Diese R-zettel sind erkenntlich am Formularzudruck C 35, Der jeweilige Numerator ist fünfstellig und beginnt mit zwei Nullen.

Die Einschreibzettel der Deutschen Post der DDR haben sich weiter verändert. Ab 1956 wurden in der DDR R-Zettel im Rautenmuster mit einem Amtskennzeichen in der rechten unteren Ecke und mit jeweils sechs Rauten oben und unten als Rahmen eingeführt.

Zettel gibt es auf gewöhnlichem weißen und auf Pergaminpapier, mit durchgehenden und unterbrochenen (Zebrastreifen) Umrandungen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist R-Zettel-Neuhaus-DDR-0664.jpg

R-Zettel Neuhaus (Elbe) auf dickerem Papier mit vierstelligem Numerator, ohne Unterscheidungsbuchstabe und AKZ-Zusatz „Sch 18“ im abgeteilten Feld. (sechs Rauten im Rahmen). R-Zettel Typ 8411.

R-Zettel Kaarßen über Neuhaus (Elbe) auf dickerem Papier mit vierstelligem Numerator, ohne Unterscheidungsbuchstabe und AKZ-Zusatz „Sch 18“ im abgeteilten Feld. (sechs Rauten im Rahmen).

Die nachfolgende Ausgabe wurde etwa ab 1958 auf glasigem Pergaminpapier gedruckt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist R-Zettel-Neuhaus-DDR-0360-tranzparent.jpg

R-Zettel Neuhaus (Elbe) auf Pergaminpapier mit vierstelligem Numerator, Unterscheidungsbuchstabe a und AKZ-Zusatz „Sch 18“ im abgeteilten Feld. (sieben Rauten im Rahmen).

Sch steht für (OPD) Schwerin.

Nicht von jedem Ort bzw. jeder Poststelle lassen sich Einschreibbelege finden. In solchen Fällen ist es eine große philatelistische Freude und auch ein gleichwertiger Ersatz, die wirklich zahlreichen Poststellen im Amt Neuhaus anhand der sogenannten Poststellen II Stempel zu belegen:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist BITTER-NEUHAUS-Elbe-Land-Landpoststempel-5.8.1929-auf-Firmenpostkarte-23.jpg

Bitter Neuhaus (Elbe) Land, ca. 1929

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bitter-ueber-Neuhaus-Elbe-1948_001921.jpg

Bitter über Neuhaus (Elbe), ca. 1948

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bohnenburg-ueber-Neuhaus-Elbe-1939_001922.jpg

Bohnenburg über Neuhaus (Elbe), ca. 1939

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bohnenburg-ueber-Neuhaus-Elbe-1957_001916.jpg

Bohnenburg über Neuhaus (Elbe), ca. 1957

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Darchau-17.10.32-LPS.jpg

Darchau Neuhaus (Elbe) Land, ca. 1932

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Darchau-ueber-Neuhaus-Elbe-1957-2.jpg

Darchau über Neuhaus (Elbe), ca. 1957

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Dellien-ueber-Neuhaus-Elbe-1937_001923.jpg

Dellien Neuhaus (Elbe) Land, Vorlage s/w Kopie, ca. 1937

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Dellien-Poststellen-II-Stempel-31.5.60_001866-1.jpg

Dellien über Neuhaus (Elbe), 1960

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Gutitz-Neuhaus-Elbe-Land-1930_001924.jpg

Gutitz Neuhaus (Elbe) Land, ca. 1930

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Gutitz-Zeetze-ueber-Neuhaus-Elbe-1960_001925.jpg

Gutitz-Zeetze über Neuhaus (Elbe), ca. 1960

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Haar-ueber-Neuhaus-Elbe-_001926.jpg

Haar über Neuhaus (Elbe)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Richter-Haar-2.jpg

3a Haar über Neuhaus (Elbe), Vorlage s/w Kopie

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Laake-ueber-Neuhaus-Elbe-Landpost-Ra2-knittriger-Brief-5.10.1933.jpg

Laake über Neuhaus (Elbe), ca. 1933

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Laave-Neuhaus-Elbe-nach-Bleckede-16.11.1928-DR-15-Pfg.-EF-Vorderseite.jpg

Laave Neuhaus (Elbe) Land, ca. 1928

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neu-Garge-28.1.29-LPS.jpg

Neu Garge Neuhaus (Elbe) Land, ca. 1929

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neugarge-ueber-Neuhaus-Elbe-1937_001927.jpg

Neugarge über Neuhaus (Elbe), ca. 1937

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Richter-Niendorf-2.jpg

Niendorf über Neuhaus (Elbe), Vorlage s/w Kopie

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Pommau-Neuhaus-Elbe-Land-21.12.1928-LPST.jpg

Pommau Neuhaus (Elbe) Land, ca. 1928

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Poststelle-Pommau_001833.jpg

Pommau über Neuhaus (Elbe), ca. 1939

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Pommau-ueber-Neuhaus-Elbe-DDR-LANDPOSTSTEMPEL-5.7.1962.jpg

Pommau über Neuhaus (Elbe), ca. 1962

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Richter-Privelack-2.jpg

Privelack über Neuhaus (Elbe), Vorlage s/w Kopie

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Rassau-ueber-Neuhaus-Elbe-1943_001928.jpg

Rassau über Neuhaus (Elbe), ca. 1943

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Rosien-ueber-Neuhaus-Elbe-Landpost-Ra2-Rosien-ueber-Neuhaus-Elbe-Brief-22.1.1934.jpg

Rosien über Neuhaus (Elbe), ca. 1934

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stapel-ueber-Neuhaus-Elbe-violetter-Landpost-R2-klar-auf-Bedarfsbrief-12.3.1935.jpg

Stapel über Neuhaus (Elbe), ca. 1935

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Richter-Stiepelse-2.jpg

Stiepelse über Neuhaus (Elbe), Vorlage s/w Kopie

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stiepelse-Neuhaus-Elbe-Land-1935_001929.jpg

Stiepelse Neuhaus (Elbe) Land, ca. 1935

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stiepelse-ueber-Neuhaus-Elbe-2.jpg

Stiepelse über Neuhaus (Elbe), ca. 1962

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Richter-Stixe-2.jpg

Stixe über Neuhaus (Elbe), Vorlage s/w Kopie

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stixe-Neuhaus-Elbe-Land-1929_001931.jpg

Stixe Neuhaus (Elbe) Land, ca. 1929

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stixe-ueber-Neuhaus-Elbe-1940_001930.jpg

Stixe über Neuhaus (Elbe), ca. 1940

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Strachaus-Neuhaus-Elbe-Land-1933_001932.jpg

Strachau Neuhaus (Elbe) Land, ca. 1933

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Richter-Sueckau-2.jpg

Sückau über Neuhaus (Elbe), Vorlage s/w Kopie

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Sumte-ueber-Neuhaus-Elbe-1958-2.jpg

Sumte über Neuhaus (Elbe), ca. 1958

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Viehle-ueber-Neuhaus-Elbe-1964_001933.jpg

Viehle über Neuhaus (Elbe), ca. 1964

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Vorderhagen-3-ueber-Neuhaus-Elbe-1950_001934.jpg

3 Vorderhagen über Neuhaus (Elbe), ca. 1950

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Wilkenstorf-ueber-Neuhaus-Elbe-Brief-1934-Landpost-Ra2.jpg

Wilkenstorf über Neuhaus (Elbe), ca. 1934

Und selbstverständlich freut sich der Autor über Ihre ergänzenden Belege in Form z.B. von geeigneten Scans.

Und wieder wurde in Neuhaus Geschichte geschrieben

Nach der Wende in der DDR und der örtlichen Grenzöffnung am 25. November 1989 um 12.30 Uhr strebte die Gemeinde nach Niedersachsen. Drei Jahre, von 1990 bis 1993, dauerten die Verhandlungen zwischen den Landesregierungen in Schwerin und Hannover, sowie der Bundesregierung in Bonn.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist neuhaus-91_002006.jpg

R-Zettel von 2840 Neuhaus, Unterscheidungsbuchstabe a. Die Post arbeitete bis zur Einführung der fünfstelligen Postleitzahl 1993 weiter mit der bisherigen Postleitzahl 2840 und den bisherigen Formularen. (dreistelliger Numerator). R-Zettel Typ 846.

Durch das Abreisen aus dem Wertzeichenspender erfolgt die Trennung der R-Zettel unabhängig von der vorgesehenen Perforation.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist E-Schein-1_002007-742x1024.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist E-Schein-2_002008-736x1024.jpg

Einlieferungsschein zum obigen R-Zettel (Abb. ohne Brief). Einlieferungsschein der Deutschen Post der DDR, mit Poststempel Neuhaus 284 vom 11. Januar 1991

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist rz_002009.jpg

R-Zettel von 2840 Neuhaus, ohne Unterscheidungsbuchstabe. Poststempel des dazugehörenden Beleges vom 19. Februar 1992.

Briefausschnitt vom 25. Februar 1992, Die Poststelle in 0-2841 Stapel setzt den Poststellenstempel/Spatelkreisstempel direkt auf die Marke. R-Zettel 2841 Neuhaus, wobei die letzte Ziffer (1) den Landbereich bezeichnet.

Der Spatelkreisstempel vom obigen Beleg, die 12 steht für Stapel. Rechte Seite Abbildung Posthorn. Die Vergabe der Nummern je Poststelle erfolgte nach Alphabet oder nach der Fahrreihenfolge des Postfahrzeuges. Üblicherweise wurde dieser Stempel nur im Innenverhältnis verwendet.

Der R-Zettel von obigem Beleg, mit Postleitzahl 2841, ohne Unterscheidungsbuchstabe.

R-Brief aus (Absenderangabe) Tripkau, nach Schwerin, Datum im Stempel Neuhaus leider nicht lesbar, Landpost-R-Zettel 2841. Die Briefmarke zu 200 Pfennige (Deutsche Mark) mit Motiv Magdeburger Dom (Michel Nr. 3351 der DDR) erschien am 2. Juli 1990. Der Beleg ist also frühestens ab diesem Datum verschickt worden.

Der R-Zettel von obigem Beleg, mit Postleitzahl 2841, mit Unterscheidungsbuchstabe a.

Die acht selbstständigen Gemeinden wurde zum 1. April 1992 zu einer Verwaltungseinheit zusammengeschlossen.

Der Staatsvertrag zwischen den Bundesländern über die Umgliederung der Gemeinden im ehemaligen Amt Neuhaus wurde im März 1993 von den Ministerpräsidenten Bernd Seite (Mecklenburg-Vorpommern) und Gerhard Schröder (Niedersachsen) unterzeichnet.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Landeszeitung-28.6.1993_001879-1024x671.jpg

Am 28. Juni 1993 lautet der Aufmacher der Landeszeitung für die Lüneburger Heide: Das Amt Neuhaus kehrt zum Kreis Lüneburg zurück.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Landeszeitung-28.6.1993-2_001880-1024x766.jpg

Das schraffierte Gebiet wechselt das Bundesland und den Landkreis, Darstellung der Landeszeitung für die Lüneburger Heide.

Seit dem 1. Juli 1993 gehört das Amt Neuhaus zu Niedersachsen und zum niedersächsischen Landkreis Lüneburg.

Neuhaus ist das einzige Gebiet, das einen Wechsel von einem neuen Bundesland (Mecklenburg-Vorpommern) in ein altes Bundesland (Niedersachsen) vollzogen hat.

Und seit dem 1. Juli 1993 gilt in Neuhaus Elbe die neue 5-stellige Postleitzahl 19273.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Brief-198a-19273-26.7.93-Briefabschnitt_001850-1-1024x410.jpg

Briefausschnitt R-Brief vom 26.Juli 1993, 19273 Neuhaus Elbe, R-Zettel mit Unterscheidungsbuchstabe „a“, Marke Wappen Niedersachsen Michel Nr. 1662 Deutsche Bundespost und Automatenmarke 350 Pf.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-R-Zettel-198a-19273-_001851.jpg

R-Zettel von obigem Beleg, zweizeilig, naßklebend

R-Zettel 19273 Neuhaus Elbe, einzeilig, ohne Unterscheidungsbuchstabe, naßklebend

R-Zettel 19273 Neuhaus Elbe, einzeilig, Unterscheidungsbuchstabe a, naßklebend

R-Zettel 19273 Neuhaus Elbe, einzeilig, Unterscheidungsbuchstabe b, naßklebend

R- Zettel 19273 Neuhaus Elbe, selbstklebend, breite Variante, Herstellung durch die Druckerei Lück

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-Label-9.7.98_001881-1024x518.jpg

Den neuen eingeführten Labeln der Deutschen Post AG ist der Ort des Absenders nicht mehr zu entnehmen. Der Absenderfreistempel vom 9. Juli 1998 aus Neuhaus, Elbe hilft.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-Label-28.7.2000_001882-1024x518.jpg

In kurzen Abständen ändern sich die Gestaltungen der Label. Dieser Beleg ist am 28. Juli 2000 abgefertigt worden.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Neuhaus-Poststempel-10.10.2018_001875.jpg

Poststempel Neuhaus Elbe vom 10. Oktober 2018, Postleitzahl 19273

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Postagentur-Neuhaus-21.3.2021.jpg

Seit dem 9. September 2003 bietet Euronics Tewes in der Poststr. 2 in 19273 Neuhaus/Elbe Postdienstleistungen an.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Postagentur-OT-Haar-Hauptstr.-13-1-1024x944.jpg

Ein unscheinbares Gebäude in Haar, Hauptstr. 13. Ort der ehemaligen Poststelle.

Maßgeblich für das Postaufkommen eines Gebietes sind Einwohnerzahl, Anzahl der Betriebe oder touristische Besonderheiten.

Die „nur“ 5028 Einwohnerinnen und Einwohner (Stand 31. Dezember 2020) vom Amt Neuhaus verteilen sich über 35 Gemeindeteile:

(Zum Vergleich Einwohnerzahl im April 1991: 6400)

  • Bohldamm 2
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Bitter-1024x955.jpg
  • Bitter 60
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Bohnenburg-1024x889.jpg
  • Bohnenburg 20
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Darchau-1014x1024.jpg
  • Darchau 30
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Dellien-1024x972.jpg
  • Dellien 160
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Gross-Banratz.jpg
  • Groß Banratz 2
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Gross-Kuehren.jpg
  • Groß Kühren 9
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Haar-1024x966.jpg
  • Haar 246
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Herrenhof-1024x823.jpg
  • Herrenhof 29
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Kaarssen-1024x788.jpg
  • Kaarßen 329
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Konau-1024x876.jpg
  • Konau 42
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Krusendorf-1024x945.jpg
  • Krusendorf 67
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Laake-939x1024.jpg
  • Laake 36
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Laave-1024x908.jpg
  • Laave 155
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Neu-Garge-1024x932.jpg
  • Neu Garge 83
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Neuhaus-1024x809.jpg
  • Neuhaus 1586
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Niendorf-959x1024.jpg
  • Niendorf 124
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Pinnau-1024x829.jpg
  • Pinnau 69
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Popelau-1024x839.jpg
  • Popelau 81
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Preten-1024x935.jpg
  • Preten 129
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Privelack-900x1024.jpg
  • Privelack 21
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Rassau-1024x967.jpg
  • Rassau 32
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Rosien-1024x867.jpg
  • Rosien 121
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Stapel-1024x800.jpg
  • Stapel 365
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Stiepelse-1024x868.jpg
  • Stiepelse 82
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Stixe-1024x831.jpg
  • Stixe 65
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Strachau-1013x1024.jpg
  • Strachau 46
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Sueckau-1024x771.jpg
  • Sückau 127
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Sumte-1015x1024.jpg
  • Sumte 125
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Tripkau-1024x862.jpg
  • Tripkau 279
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Viele-992x1024.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Guelsdorf.jpg
  • Viehle und Gülstorf 36
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Vockfey-957x1024.jpg
  • Vockfey 33
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Wehningen-1024x813.jpg
  • Wehningen 163
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Wilkenstorf-2-939x1024.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Raffatz-2-1024x952.jpg
  • Wilkenstorf und Raffatz 30
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist OS-Zeetze-1024x791.jpg
  • Zeetze 244

Quellen:

  • Ortsverzeichnis I, Verzeichnis der Postanstalten, Eisenbahn- und Dampfschiffstationen im Deutschen Reich, Reichspostzentralamt, Berlin 1936
  • Postleitzahlen 1945 bis 1965, Neue Schriftreihe der Poststempelgilde, Band 181, Peter Griese, Seiten 18 bis 20
  • Beiträge zur Postgeschichte Mecklenburg-Vorpommern, Heinz Büchner, 1971
  • Staatsvertrag zwischen den Ländern Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen über die Umgliederung der Gemeinden im ehemaligen Amt Neuhaus und anderer Gebiete nach Niedersachsen, März 1993
  • Landeszeitung für die Lüneburger Heide, 28. Juni 1993
  • Die RPD/OPD Hannover in der Jahren 1945-1948, Hans-Henning Mücke, Herausgegeben vom Briefmarken-Club Hannover e.V., 1996
  • Post- und Telekommunikationsgeschichte, Regionalbereich Nord, 1/1998, Aus der Postgeschichte des Amtes Neuhaus, Heinrich Munk
  • Mecklenburg-Vorpommern, die Stempel der Postämter, Zweigpostämter und Poststellen 1945-1952, Hans J. Richter, Braunschweig, 2004
  • Katalog der Deutschen und verwandten R- und + V-Zettelformen, Herausgegeben von der Westdeutschen Arbeitsgemeinschaft R-Zettel und R-Stempel, 2. Auflage Oktober 1966, umgangssprachlich Overmann-Katalog.
  • Klaus Hirschfeld, Rekommandiert / Einschreiben, Einschreibzettel des Postsamtes Haldensleben, Heft 12 vom Verein der Briefmarkenfreunde von Haldensleben und Umgebung e.V.
  • Förderverein Konau e.V., Gerhard Möller, 2005
  • Fotos vom Autor, Mai und Oktober 2018, März 2021
  • Gemeinde Amt Neuhaus, Am Markt 4, 19273 Amt Neuhaus

Offene Fragen:

  • Kann die Existenz der Poststellen von Pinnau, Preten und Wehningen mit Belegen, Stempeln oder Fotos belegt werden?
  • Wann wurde das Postamt im Amt Neuhaus geschlossen?
  • Gibt es ein Ortsschild von Bohldamm?